Gestaltung von Erziehungspartnerschaften

Erziehungspartnerschaft bedeutet, die gemeinsame Verantwortung, der sorgeberechtigten Personen und dem pädagogischen Fachpersonal, für die Begleitung des einzelnen Kindes in all seinen Entwicklungsphasen. Sie realisiert sich in einem dynamischen Kommunikationsprozess einem Dialog.

Die Gestaltung der Erziehungspartnerschaften zwischen den sorgeberechtigten Personen und dem pädagogischen Fachpersonal ist ein wichtiger Grundstein in unserer Arbeit.

Wir arbeiten in unserer Einrichtung familienunterstützend und binden die Kompetenzen der Familien und die unserer Mitarbeiter in unsere pädagogische Arbeit mit ein. Dies ermöglicht uns eine konstruktive und optimale Koordination der beiden Lebenswelten des Kindes.

„Die höchste Form der Kommunikation ist der Dialog.“

- August Everding